10.03.2020: BRK-Bereitschaften, Bergwacht im BRK, BRK-Wasserwacht & Malteser Hilfsdienst (MHD) sichern Special Olympics ab

Ehrenamtliche Einsatzkräfte sind an fünf Tagen bei zahlreichen Veranstaltungen an sieben verschiedenen Orten präsent und versorgen 20 Teilnehmer – fünf Transporte in Kliniken

BERCHTESGADENER LAND (ml) – Ehrenamtliche Einsatzkräfte der BRK-Bereitschaften, der Bergwacht im BRK, der BRK-Wasserwacht und des Malteser Hilfsdienstes (MHD) haben vom 2. bis 6. März an sieben Veranstaltungsorten im südlichen Landkreis die Special Olympics sanitätsdienstlich abgesichert. Die Sanitäter mussten dabei über 20 Teilnehmer versorgen, von denen insgesamt fünf vom nachgeforderten Rettungsdienst des Roten Kreuzes in Kliniken transportiert wurden. Es gab mehrere Termine, wobei die Bergwacht die Wettbewerbe am Götschen und in der Scharitzkehl absicherte; die BRK-Bereitschaften, die BRK-Wasserwacht und der MHD waren bei den Veranstaltungen im Berchtesgadener Talkessel vor Ort. „Alles im Allen war es eine top organisierte Veranstaltung, wobei die Menschen mit Behinderungen sichtlich viel Freude hatten! Vielen Dank an alle Ehrenamtlichen, die sich unter der Woche Zeit und zum Teil auch freigenommen haben, damit dieses tolle Event hier bei uns stattfinden kann“, lobt Kreisbereitschaftsleiter Florian Halter. Alle ehrenamtlichen Einsatzkräfte haben mindestens einen Sanitätskurs, der bei allen Gemeinschaften und Organisationen einheitlich ausgebildet wird.

16.02.2020: BRK-Wasserwacht hilft akut intern erkranktem Mann am Königssee

Die BRK-Wasserwacht und die Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ mussten am Sonntagmittag kurz nach 12 Uhr auf die Halbinsel Hirschau im Königssee ausrücken, wo beim Wirt ein akut internistisch erkrankter 54-jähriger Mann notärztliche Hilfe brauchte. Drei ehrenamtliche Wasserretter rückten mit dem Rettungsboot von der Seelände nach Sankt Bartholomä aus, versorgten den Patienten zusammen mit der Heli-Besatzung und halfen beim Transport zum Hubschrauber. „Christophorus 6“ flog den Patienten dann zum Salzburger Landeskrankenhaus. Die Wasserwacht war rund eine Stunde lang im Einsatz.

24.01.2020: 48-jähriger Schneeschuhgeher kommt im absturzgefährlichen Steilgelände im unteren Landtal nicht mehr weiter

Bergwacht und Wasserwacht bringen Touristen aus dem Ruhrgebiet in sechsstündiger nächtlicher Rettungsaktion unverletzt ins Tal und über den Königssee SCHÖNAU AM KÖNIGSSEE – Insgesamt sieben Einsatzkräfte der Bergwacht und der Wasserwacht Berchtesgaden haben am Freitagabend einen in Bergnot geratenen Schneeschuhgeher vom Röthsteig gerettet. Der 48-Jährige aus dem Ruhrgebiet war allein über die lange Tour östlich […]